RWB: Secondary IV Fonds leistet erste Ausschüttung

Am 8. März zahlt der RWB Secondary IV die ersten zehn Prozent an seine Anleger aus. Dieser Zweitmarktfonds wurde 2012 geschlossen. Das Fondsvolumen beträgt 25,7 Millionen Euro. Gekauft werden Private Equity Beteiligungen, die in der Regel mit Abschlägen „gebraucht“ von anderen Investoren in der Regel deutlich unter Marktpreis erworben werden können.

Der Vorteil für Investoren solcher Secondary-Fonds: Die beinhalteten Unternehmen haben bereits einige Zeit mit Private-Equity-finanziertem Kapital gearbeitet. Rückflüsse erfolgen meist schon nach wenigen Jahren. Von dieser Investitionseigenschaft profitieren nun die Anleger des Dachfonds RWB Secondary IV, der pünktlich zum Liquidationsbeginn mit der ersten Ausschüttung aufwartet.

Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten müssen die Kunden zur ersten Rückzahlung noch einmal ihre aktuelle Bankverbindung bestätigen.

Quelle:
www.rwbcapital.de

Menü